ANALJUCKREIZ – Entzündungen

Entzündliche Darmerkrankungen und Analinkontinenz 

führen zu anhaltenden Durchfällen, die so gut wie immer Analekzeme und Analjuckreiz auslösen. Wichtig zu wissen ist, dass es sich nicht unbedingt um Stuhlinkontinenz handeln muss ! Meistens ist die Inkontinenz unbemerkt, da es sich um ein mikroskopisches Nässen im Analeingang handelt. Dieses reicht aber aus, um Reizungen auszulösen, aber auch das häufigere Abwischen der empfindlich gewordenen Haut führt zu juckenden Hautirritationen. Diese können wiederum ein irritativ-toxisches Analekzem nach sich ziehen. Als Grund für das Auftreten von Durchfällen kommen etwa Magen-Darm-Infektionen oder ein Reizdarm infrage. Aber auch chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn können anhaltenden Durchfällen zugrunde liegen. Pruritus ani ist darüber hinaus ein mögliches Symptom von Krebsleiden im Darmbereich (z.B. Kolorektalkarzinom). Dies ist einer der Gründe, warum ein anhaltender Juckreiz im Analbereich gewissenhaft abgeklärt werden sollte.