LYMPHODEM, LIPODEM

Schwellungen, die durch die Transportblockade der Bindegewebeflüssigkeit durch die Lymphbahnen und Lymphknoten entstehen, werden als Lymphödem bezeichnet. Dieses ist von der örtlichen fettvermehrung – Lipödem genannt – zu unterscheiden. Während das Lipödem harmlos und vor allen Dingen kosmetische Bedeutung hat, kann ein Lymphödem nach Krebserkrankung, Bestrahlung, Parasiten und Entzündungen – also wegen Krankheiten entstehen.

All diese Symptomen werden bei Ihrer Untersuchung differentialdiagnostisch und in der Therapie berücksichtigt. Mit hochauflösender Ultraschall können sowohl die Lyphbahnen als auch alle Haut und Unterhautschichten, Lymphknoten exakt dargestellt und somit die richtige Diagnose und Therapie veranlasst.

Oft hilft eine spezielle, handgeführte Fettabsaugung, welche nicht nur aus kosmetischen Gründen hilft. Durch die schonende Wegnahme vom Bindegewebe, wird weniger Gewebeflüssigkeit gespeichert und transportiert, somit hilft die Fettabsaugung nach den neuesten Erkentnissen auch bei Lymphödemen. Bei Lipödemen ist die Fettabsaugung das souveraine Mittel um ein schlankes Knöchel, schlanke Wade zu bekommen.