NABELBRUCH

Die Nabelbruch Op wird in der Regel als Wahloperation durchgeführt, es sei denn, es besteht die Gefahr der Einklemmung von Darmanteilen oder Anteilen anderer Bauchorgane, die dann eine Notfallsituation hervorrufen.
Diese Situation soll nicht abgewartet werden, sondern das optimale Op-Verfahren soll noch im Ruhestadium geplant werden. Für die Nabelbruch-Op stehen mehrere Verfahren zur Verfügung. Wir bevorzugen das Verfahren von Mayo (wie die Mayo Clinic), bei dem der Bruch durch die Doppelung der Bauchwanddecke verschlossen wird.
Der Vorteil ist, dass die Bauchdecke doppelt verstärkt wird, dass auch größere Bauchwanddefekte aus eigenem Gewebe verschließbar gemacht werden.
Die verschiedenen Arten von Operationsverfahren unterscheiden sich dadurch, ob der Nabel selbst erhalten oder nicht erhalten bleiben kann. Bei einer schwachen adipösen Bauchdecke ist die Entfernung des ursprünglichen Nabels oft nicht vermeidbar, in diesem Fall wird der neue Nabel plastisch ästhetisch geschaffen.
Bei kleineren Brüchen kann der Bruch freigelegt und verstopft werden und anschließend das geschlossene Loch mit dem ursprünglichen Nabel wieder bedeckt werden.
Wichtig ist aber immer der komplette Verschluss der Bauchdecke, welcher manchmal auch ein Netz erfordern kann und in Kombination mit einem Verschluss eines Bauchwandbruchs erfolgen muss.